SMZeitung

*|MC:SUBJECT|*

SMZeitung

2. Ausgabe, August 2019

Themen dieser Ausgabe:

Vorwort

Liebe SMZ’ler
 
Die intensiven Wettkampf-Monate Juni und Juli sind nun vorüber. Es hat mich sehr gefreut einige von Euch bei den Heimspielen unserer SMZ Teams anzutreffen.
Auch am Leztitag waren sehr viele Mitglieder der SMZ Familie dabei und dies trotz anfänglich mässigem Wetter.

Einer der Höhepunkte für die Spielerinnen und Spieler, sowie für deren Angehörige, war die zum ersten Mal durchgeführte Ehrung der «MVP’s» (Most valuable Player = Wertvollster Spieler) in den Kategorien U11, U13, U15, U20.
In diesen Altersklassen wurden ebenfalls die «Rookies of the year ,  die «Aufsteiger des Jahres» ausgezeichnet.
Alle Geehrten durften neben dem Applaus der Anwesenden auch ein kleines Geschenk des Klubs entgegennehmen.
Den ebenso erfreulichen, wie auch überraschenden, Schlusspunkt der Saison setzte unser erstes Herrenteam, mit dem ersten Sieg in dieser NLB Saison gegen Lugano 2 .
 
Neben den Meisterschaftsspielen wurde auch hinter den Kulissen fleissig weitergearbeitet. Werner Stohler kennt, im von ihm betreuten Nachwuchsbereich, nur einen Weg – nach vorne! So ist es nicht erstaunlich, dass wir, für die im August 2019 beginnende nächste Saison, folgende Teams melden können:

1x U11, 2x U13, 2x U15, 1x U17, 1x U16 Damen, 1x U20 Damen.

Für eine solch stolze Anzahl von Teams benötigen wir selbstverständlich auch viele engagierte Leiter und Trainer. Wir sind in der glücklichen Lage alle vakanten Posten und Positionen in der kommenden Saison besetzen zu können. Folgende (neuen) Trainerinnen und Trainer haben wir in unseren Reihen:

 
Wasserballschule
Nathalie Flury, Luigi De Gregorio, Werner Stohler

U11
Hesabian (Prüfung J+S Leiter bestanden)Ashkan

U13
Victoria Parham und Anna-Kay Parham (SLRG und Zulassungsprüfung bestanden)

U15
Nahik Solano (Prüfung J+S Leiter bestanden), Werner Stohler

U17
Thomas Wüthrich, Heinz Weber


zusätzlich zu unseren bewährten Kräften:

Damen
Rachel Rüegsegger (Kurs zur Trainerin B)

Herren
Nenad Milosevic (Prüfung zum Trainer B bestanden)
Massimiliano Menichelli (Prüfung zum Trainer B bestanden)
Willi Dzodic (Äquivalenzanerkennung zum Trainer A)
Srbo Sladic (Kurs zum Trainer B)
Marcel Kübler (Kurs zum Trainer A)

Goalitraining
Corina Walther

Berufstrainer Spitzensport Swiss Olympic
Werner Stohler und Heinz Weber
 
Es dürfte, meiner Meinung nach, schwer sein in der Schweiz einen weiteren Wasserballverein zu finden, der über einen ähnlich engagierten und gut ausgebildetem Trainerstab verfügt
Wir werden alles daran setzen um zu einen unseren Athletinnen und Athleten die bestmöglichen Voraussetzungen bieten zu können und zum anderen auf der sportlichen Seite weitere Erfolge zu erzielen.

Dass wir auch in den übrigen Ressorts unseres Vereins weiterkommen, davon können sie sich an der jährlichen Generalversammlung am Samstag, 14. September 2019 überzeugen.
 
So, jetzt lasst uns aber diesen Sommer noch solange wie möglich geniessen!


Euer Präsi,
Heinz Weber
Steffi und Heinz am SMZ Tag.
zurück nach Oben

Nachwuchs
Auszeichnungen

Das Ziel dieser Auszeichnung ist es, die Verbesserungen und Fortschritte des Spielers/der Spielerin zu würdigen und andere Spieler und Spielerinnen motivieren besser zu werden.
 
Die folgende Kategorien haben wir ausgezeichnet:
 
MVP (Most Valuable Player): Die Wertvollste Spieler/Spielerin für die Altersgruppe. Er/sie hat die Leistungen abgerufen, die der Mannschaft am meisten geholfen haben.
 
Aufsteiger des Jahres: Ein/e neue/r Spieler/in, welche/r gemäss Beurteilung des Trainers
die meisten Fortschritte gemacht hat
 

 
 
 

 
MVP Aufsteiger des Jahres Trainer
 U20 Damen 
 
 U16 Damen 
 Mara Zavalloni
 
 Samira Schwab 

 
 Jana Katzorke
 
 Lua Moran
 Werner
 
 
 Werner
 U15  Juri Oetiker  Alejandro Masegosa  Werner
 U13
 
 Danil Aniskovics  Issak Nikolic  Werner
 U11  Sergio Masegosa   Fynn Vucinic
 Mats Nothelfer
 Werner 
 
Die Gewinner erhielten tolle Preise.
zurück nach Oben

Damen
Saisonbericht

"Success isn't always about greatness. It's about consistency. Consistent hard work leads to success. Greatness will come." - Dwayne Johnson.
 
Die Saison 2018/2019 war für das Damenteam ein Jahr voller Umbrüche. Alles startete mit dem Trainerwechsel im August 2018. Rachel Rüegsegger übernahm als neue Trainerin das Team, das zuvor von Willi Dzodic und Sladic Srbo gecoacht wurde.
Zur gleichen Zeit hat leider Erika Krey, langjährige Mannschaftsführerin der Damen, auf Ende Saison 2018 ihr Rücktritt bekannt gegeben. Mit Elan und neuem Willen starteten die Damen die bevorstehende Saison. Rachel verlängerte die zwei Trainings pro Woche um je eine Stunde. Die zusätzliche Zeit nutzt das Team neu für Krafttrainings und Theorielektionen. Im Verlauf des Winters traten mehrere neue Spielerinnen dem Team bei. Darunter auch erfahrene Spielerinnen wie Roxanne Pinto und Laura Brager, die heute eine wichtige Stütze des Teams bilden. Trotz Neuzugängen und veränderten Trainingsbedingungen darf nicht vergessen werden, dass ein Grossteil des Damenteams dennoch sehr jung ist und über wenig Spielerfahrung besitzt. Rachel hat sich dieser Herausforderung gestellt. Entgegen dem grossen Effort war die Spielsaison oft nervenaufreibend. Infolge der Niederlagen konzentrierten wir uns darauf, die eigenen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Dies gelang uns und wir schauen heute stolz auf unsere persönlichen Erfolge zurück.
Nun ist die Saison geschafft und der Teamzusammenhalt ist deutlich spürbar. Das Team ist dank diesem turbulenten Jahr zusammengerückt. Es ist nun eine Frage der Zeit, wie sich das Team entwickeln wird. Wir sind gespannt, was die kommenden Jahre für unser Team bereithalten. Bis auf Weiteres sagen wir «Safety first!» und hoffen auf eine beständigere Saison 2019/2020.

Sophie Giger - Damen Elite

Die SMZ Damen beenden die Saison auf dem 6. Rang.
zurück nach Oben

Herren
Saisonbericht

Nachdem man die Vorsaison von zehn Teams auf dem siebten Platz abgeschlossen hat – mit nur vier Punkten Rückstand zum 3. Platz – machten sich nicht wenige der SMZ I Spieler Hoffnungen auf eine noch bessere Klassierung in dieser Saison. Die Mannschaft blieb mehrheitlich die gleiche wie in der Vorsaison, leider mussten wir jedoch schon zu Saisonbeginn den Ausfall von Yves Mettier für die gesamte Saison verkraften. Zudem war geplant, dass sich Nenad im Training und an den Spielen aufs Coaching konzentriert, was mehrheitlich auch umgesetzt wurde. Die 2. Ausländerposition konnte so meistens Kostas einnehmen.

Wie in der Vorsaison startete man mit einer Niederlagenserie in die Saison. Im Gegensatz zum Vorjahr vermochte das Team jedoch nicht reagieren und so standen wir auch noch nach 16 Runden ohne einzigen Punkt da. Einige dieser Spiele gingen auch sehr knapp und zum Teil auch unglücklich verloren. Es zeigte sich oft, dass die Kondition der Stammspieler gegen Ende des Spiels nicht mehr ausreichte, um das Niveau der ersten Spielminuten zu halten und dass die Reservespieler (noch?) nicht in der Lage waren, in die Bresche zu springen. Dazu kam, dass die Mannschaftszusammenstellung von Spiel zu Spiel variierte und nicht selten gleich mehrere Stammspieler fehlten. Wenn dann auch noch die chronisch tiefe Trainingsbeteiligung berücksichtigt wird, kam es wohl, wie es kommen musste und es ging Spiel um Spiel verloren.

Positiv hervorzuheben ist, dass die Teamstimmung trotz der Niederlagenserie einigermassen intakt blieb, dass der Einsatzwille der anwesenden Spieler bei den Spielen hoch war und dass jeweils bis zur letzten Minute gekämpft wurde, anstatt die Niederlage einfach so hinzunehmen. Zuletzt gelang es der Mannschaft immerhin, aus den letzten beiden Spielen drei Punkte zu holen und so die Saison versöhnlich abzuschliessen.

Für die nächste Saison bleibt zu hoffen, dass sich wieder ein klareres Kernteam bildet, welches eingespielt, fit und geschlossen an die Spiele anreisen wird. Wer weiss, vielleicht ist dann das Wettkampfglück wieder auf der Zürcher Seite.

Simon Oberholzer – Captain, 1. Mannschaft

Ob Seeüberquerung oder Hotdog-Stand, die Herren sind dabei.
zurück nach Oben

Wettbewerb

Gewinne Kinotickets!

Wir verlosen 3 x 2 Kinotickets für den Film "Les Crevettes Pailletées". Alles was du tun musst ist unsere Facebookseite zu liken und schon nimmst du an der Verlosung teil!
folge uns und gewinne! like us and win!
folge uns und gewinne! like us and win!
"Les Crevettes Pailletées" ist eine französischi Komödie in der es um ein Wasserballteam geht. Für mehr Infos klicke aufs Bild.
zurück nach Oben

Die nächsten Termine


23. August 2019
SMZ 2 vs Frauenfeld
Letzigraben

14. September 2019
Elternabend & GV
GZ Bachwiesen

28. September 2019
Sponsorenschwimmen
Hallenbad Leimbach
zurück nach Oben
Die dritte Ausgabe der SMZeitung wird vor Beginn der Wintersaison erscheinen.
Gold-Sponsor:
Medical partner:






This email was sent to *|EMAIL|*
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
*|LIST:ADDRESSLINE|*

*|REWARDS|*
Yves MettierComment